arpeggio
arpeggio Musikproduktion
arpeggio brioso
Medienberatung
Service
Musiker
Medien
Bücher
CDs
Reifeprüfung
Texte
Coburger Land
Region Lichtenfels
Meine rote Tonne
Schnee hat etwas Leichtes
Unterwegs mit meinem Sparschwein
Rauchen: Ruhe und Gesellschaft zählen
Stirbt das R aus?
Die erste Radtour
Wawuschels und Zazischels
Grillen im Winter
Fasching in Wernstein
Steuererklärung mit Elster
Kein Streit an Weihnachten?
Zwischen den Jahren
In jenem fernen Land...
Grüäd naa
Links
Datenschutz
Suchen


Sie befinden sich hier: Service  / Texte / In jenem fernen Land... / 


Wo ist das Dings nochmal?

Ich kenne ein Land, das riesengroß sein muss. Genauer weiß ich es nicht. Es

ist in keinem Atlas verzeichnet, auf keinem Globus leuchtet es auf, auch im Internet sind keine Informationen darüber zu finden. Ich war auch noch nie dort. Aber ich kenne es gut. Vieles von dem, was es dort gibt, ist mir vertraut. Das Land heißt "weg" und befindet sich irgendwo zwischen den Futterfalten meines Rucksacks. Manchmal zumindest. Manchmal vermute ich es auch unter dem Sofa oder auf dem Dachboden, im Handschuhfach oder in dem großen Stapel Papier, der sich auf meinem Schreibtisch türmt und den ich seit Wochen abtragen will. In diesem Land wohnen mein geliebter roter Regenschirm, ein wunderschöner Holzgiraffen-Schlüsselanhänger aus Südafrika, diverse Haarklammern und Kugelschreiber, mit denen man problemlos einen Strich zeichnen könnte, der für zehn Erdumrundungen reichen würde und zahlreiche weitere Dinge, die ich gar nicht alle aufzählen kann. Auch mein Autoschlüssel macht immer wieder Besuche dort. Bisher hatte er aber glücklicherweise immer ein Rückflugticket gebucht. Meinen ersten Führerschein aber hat dieses seltsame Land im Jahr 1988 angeworben und bis heute nicht wieder ausreisen lassen. Ich glaube, auf Papier hat es dieses "weg" besonders abgesehen. Dokumente aller Art, Quittungen und wichtige Garantiezettel, Retouren und Buchungsbelege, Telefonnummern, aber auch so mancher Strafzettel sind dort schon auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Gestern war "weg" mal wieder sehr nah. Ich suchte alle möglichen Unterlagen für die Steuererklärung zusammen. Bloß meine Lohnsteuerkarte konnte ich nicht finden. Seltsam. Grad war sie noch da. . .

Christa Burkhardt

21.1.2008


Google

Unser Bier ist das Beste

Auch mit meiner Hilfe entstand der große Biertest in der Neuen Presse. Heimische Brauereien wurden dort vorgestellt. Jedes Brauhaus durfte außerdem eine Sorte zum Verköstigen einreichen. Auch die kleinsten Brauereien hatten also eine Chance. Der Chefredakteur der Brauwelt testete die Sorten anonym und bewertete sie.

Schwanenbräu Ebensfeld

Gick-Bräu Burgkunstadt

Den ganzen Biertest können Sie bei der Neuen Presse nachlesen:

Biertest